Eat Move Smile – live your body –

Eat Move Smile – live your body –

Jetzt unterstützen!

Unterstützen Sie das Projekt mit einem Klick auf “Gefällt mir”. Gleichzeitig schalten Sie einen Euro für ein gemeinnütziges Hilfsprojekt frei.

15551
Dankeschön!

Ergebnis

http://eatmovesmile2014.tumblr.com

Erfassungsbogen

Beschreibung

Mit dem Projekt möchten wir unseren Lebensstil anhand eines Selbstversuchs nachhaltig verbessern und zusätzliche Bewegungselemente, gesunde Lebensmittel und Getränke an unserer Schule etablieren.

Zu Beginn des Projektes erfassen wir anhand eines Fragebogens die individuelle Ausgangssituation bzgl. des Ernährungs-, Trink-, und Bewegungsverhaltens in unserer Klasse. In einem 4-wöchigen Selbstversuch möchten wir unsere Ziele, insbesondere die Lebensstilveränderung, erreichen. Gezielte Bewegungselemente und gesunde Lebensmittel bauen wir in den Unterrichtsablauf ein. Wir nutzen dazu faire Getränke und Lebensmittel aus unserem hauseigenen Bioladen. Damit einher geht eine Überprüfung und Optimierung unserer Angebote in der Schülercafeteria. Für diesen Zeitraum bekommen wir in Absprache mit unserer Geschäftsführung hochwertiges Mineralwasser gestellt und können zu besonderen Konditionen Lebensmittel aus unserem Bioladen und von unserem Gutshof in Warstein nutzen.

Nach dem Selbstversuch testen wir die Auswirkungen der Lebensstilveränderung auf unser körperliches und geistiges Wohlbefinden. Darüber hinaus streben wir die Weitergabe der Erfahrung an unsere Mitschüler, Kooperationspartner (Grundschulen, Kindergarten) und Praktikumsinstitutionen an.

Beabsichtigtes Medium:   Tumblr, Eat Move Smile – live your body
Die gesamte Projektphase wird mithilfe von Texten und Fotos unter dem oben aufgeführten Link protokolliert.


Ziele

  • Nachhaltige Verbesserung unseres Lebensstils und langfristige Gesundheitsförderung
  • Verbesserte Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit im Unterricht
  • Bewusstmachung der eigenen Lebensweise
  • Ermöglichung neuer Geschmackserlebnisse
  • Abbau sozialer Ungleichheit durch günstiges Angebot fairer Produkte
  • Weitergabe der erlebten Erfahrungen und Interessensweckung in Kindergärten und Grundschulen

Schüler

Gazale, Maren, Patrick, Kimberley, Ines, Viktoria, Marcel, Sophie, Gianluca, Martin, Martin, Tiziano, Daniele, Il, Jennifer

red hot INI peppers

Gruppengröße: 15
Schule: INI Berufskolleg, Freie Schule an der Südstraße
Klasse: Höhere Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen,
Unterstufe


Lehrkraft

Stefanie Bauerdick, Uwe Hüttemann


Weitere Schülerprojekte


Kommentare

46 Antworten

  1. Vanessa

    super Seite, tolle Idee!
    Habt ihr Klasse hinbekommen.
    Ich teile euren Beitrag und wünsche euch viele Klicks! Drücke die Daumen 😉
    Lg nessa

    1. Prof. Dr. Norbert Schier

      Glückwunsch ! Auf diese Idee muss man erst einmal kommen. Im Rahmen einer langfristigen Gesundheitsförderung der Schüler spürt man allzu deutlich: hier muss Schule vor Ort richtig Spaß machen und Begeisterung hervorrufen.
      Die anvisierte Lebensstilveränderung anhand eines Selbstversuchs mit Auswirkungen auf eigenes Wohlbefinden sowie die Bereitstellung und Dokumentation der Erfahrungen für ein näheres und weiteres soziales Umfeld unterstützt zudem sinnvollerweise das Hilfsprojekt „Gegen Mangelernährung von Kindern in Peru“.

      Eine sehr gelungene, überzeugende und nachahmenswerte Mischung aus schulpraktischen, ernährungswissenschaftlichen, sozialpädagogischen und medienpädagogischen Projektelementen:
      einfach genial !

    2. Martin Mendelin

      Wir, das EAT-MOVE-SMILE Team, danken allen für die Kommentare und Unterstützung bei unserem Projekt.
      Viele Grüße und EAT! MOVE! SMILE! 😉

  2. Dieter Schulze

    Ich freue mich mit Ihnen über diese tolle Seite! Glückwunsch! Und ich kenne viele von Ihnen aus der Zeit, als ich noch die Schule geleitet habe. Ich habe ja immer gesagt, dass Sie alle noch Karriere machen 🙂 Weiter so!

  3. Dr. Wolfgang Alberts

    Das vorliegende in Kürze ausgezeichnete Schulprojekt von Stefanie Bauerdick und Uwe Hüttemann im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs zur gesundheitsfördernden Ernährung sowie zum verantwortungsbewussten Umgang mit der eigenen Gesundheit zeichnet sich vor allem darin aus, dass neben der mehrperspektivischen Erschließung von Inhalten im Unterricht gezielt außerschulische Lernorte und Lernwege Berücksichtigung finden.
    Dieses Projekt verdient auch deshalb besondere Anerkennung, da es in exemplarischer Weise Lernwege zur Verbrauchererziehung entwickelt, die aus schulübergreifender Sicht bedeutsam sind.

    Akademischer Direktor i.R.
    Dr. Wolfgang Alberts
    Fachbereich Bildungswissenschaften
    Universität Koblenz

  4. Renate Schiller

    Das neue Schuljahr startet ganz groß! Gesundheitsfördernde Ernährung wunderbar kreativ angerichtet und zum Mitmachen serviert.
    Glückwünsche ohne Ende von Ihrer Klassenlehrerin.

    1. Ursula Matenaer

      Ursula Matenaer
      Klar doch, dass ich mitmache ! Ihr verlasst damit die Provinz, webt mit
      am weltweiten Netz. Und hier, weil wir auch gerade mit Philae im Weltall
      gedanklich mit dabei sind, noch einen passenden Ausspruch desOrigines:
      „Verstehe, dass du eine Welt im Kleinen bist und Sonne, Mond und Sterne
      darin enthalten sind!“

  5. Gabriela Hoppe

    Ich bin selber Peruanerin und finde dieses Projekt einfach spitze!
    Es ist toll wenn junge Menschen lernen sich konkret für andere
    zu engagieren! Toll!

  6. Gucki

    Interessante Seite mit vielen Projekten. Hoffentlich kommt viel Geld und viele positive Reaktionen zusammen. Habe den link doch gleich mal zu meiner Tochter nach Seatle geschickt. Mal sehen, ob eure Seite auch dort weiter geteilt wird ( ist evt ein sprachliches Problem…)
    Viel Erfolg

  7. Marcel Dzierzanowski

    Vielen Dank für die netten Kommentare !!

    Wir sind wirklich platt wie gut die Resonanz auf unser Projekt ist und wir sind wirklich mehr als motiviert durch die Kommentare und die Unterstützung die uns zuteil wird. Wir werden weiterhin mit vollem Eifer unser Projekt verfolgen damit es so perfekt wie möglich abgeschlossen wird ^^

    MfG: Marcel Dzierzanowski vom Eat Move Smile Team

  8. Maren Brüggeshemke

    Auch von mir ganz lieben Dank an all die netten Kommentare hier.

    Ich bin überrascht welche Kreise und welche Unterstützung sich hier nun für uns und unser gesamtes Team auftun! Wir werden weiterhin alles dafür tun um unser Projekt weiter zu führen und auszubauen.

    Maren Brüggeshemke, Team Eat-Move-Smile.

  9. Mechthild Bünner

    Ein tolles Projekt- ich bin sehr gespannt, wie euer Selbstversuch ausgehen wird! Dass ich mit meinen Klicks Kinder mit Mangelernährung in Peru unterstützen kann, ist klasse. Ich habe einen sehr persönlichen Bezug zu Peru, da ich eine peruanische Schwägerin habe und außerdem eine Familie gut kenne, die ein peruanisches Kind adoptiert hat und viel erzählen kann von den schwierigen Bedingungen vieler Kinder in Peru.

  10. Name*

    Jürgen Lammers.

    Eines ist klar, das wird nicht das letzte Projekt dieser Art sein. Konzeption, Durchführung und Präsentation sind fachlich hoch qualifiziert.
    Insgesamt ist das Projekt zukunftsweisend.

    1. Wiltrud Heitmann

      Ausgezeichnet! Idee, Ziel und Methode dieses wegweisenden Projekts von Stefanie Bauerdick sind erfrischend ungewöhnlich und wunderbar nachzuvollziehen.
      Ein wichtiger Meilenstein im Spannungsfeld von Übergewicht und Mangelernährung.
      Ein Projekt, das aufhorchen lässt.

      1. Stefanie Bauerdick

        Das Besondere an diesem Projekt ist, dass es nicht nur von einer Lehrkraft mit den Schülern entwickelt und umgesetzt wird. Herr Hüttemann und ich arbeiten fächerübergreifend. Wir freuen uns sehr, dass uns viele weitere Kolleginnen und Kollegen unterstützen.
        Herzlichen Dank auch von uns für die vielen netten Kommentare und Anregungen.

  11. Jürgen Lammers

    Ein Projekt, pfiffig und intelligent!
    Konzeption, Durchführung und Präsentation des Projekts qualitativ hochstehend und produktiv unterhaltsam.
    Ich freue mich schon auf das nächste Projekt, denn die „Produzenten“ sind ideenreich.

  12. Dr. P. Albus-Fischer

    Tolles Projekt,
    herzlichen Glückwunsch!!
    Es ist sehr wertvoll wenn so ein Projekt „Schule“ macht.
    Gerade als Ärztin stelle ich immer wieder fest wie wichtig das Thema Prävention ist.
    Viel Erfolg bei der weiteren Arbeit!

    Dr. P. Albus-Fischer

  13. Dipl-Phys. Thomas Schridde

    Das klingt ja nach einer ganz tollen Idee, wenn man dies liest!
    Schon im Sommer führte mich meine alljährliche Fahrradtour diesmal am Gutshof Warstein vorbei und auch am INI Berufskolleg in Lippstadt, wo ich mich an den gesunden Lebensmittel in der Cafeteria erfreuen konnte, die nach der Tour bestimmt noch mal besser schmeckten, als sie dies sowieso schon tun!
    Während meiner Fahrradtouren spüre ich (auch im „Selbstversuch“) jedes Mal wieder, wie mein körperliches Wohlbefinden steigt, wenn der körperliche Energieverbrauch und die Energieaufnahme in einem gesunden Verhältnis stehen.
    Im Alltag gelingt mir dies leider nicht so.
    Für Euer Projekt wünsche ich Euch ganz viel Spaß und Erfolg, an den Ihr Euch noch lange erinnern werdet!
    Ich bin sehr interessiert an den Ergebnissen,
    Herzliche Grüße Thomas Schridde

  14. Hermann Gerdiken

    Das o.g. Projekt spricht mich an. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie zusätzliche Bewegung (telegym im tv) und gesunde Lebensmittel (Frischkornbrei mit Obst) das Wohlbefinden auch im Alter (75 Jahre) erheblich verbessern. Das Wort Integration bekommt hier einen erweiterten, ganzheitlichen Klang.
    Viel Erfolg wünscht euch Hermann Gerdiken

  15. herzlichen Glückwunsch zum Projekt Eat-Move-Smile.
    Manch einer kümmert sich erst in der zweiten Lebens-
    hälfte um Ernährung und Bewegung , manch einer gar
    nicht. Tolles Konzept!

    Vielen Dank für das sehr angenehme Gespräch auf dem
    Zukunftsforum heute. Ich melde mich wieder, wenn ich
    von http://www.sinnwissen.de aus das Projekt verlinkt habe 😉

    Freundliche Grüße
    Ronald Deckert

    1. Uwe Hüttemann

      Vielen Dank für die lieben Grüße und das gestrige tolle Gespräch. Wir würden uns sehr über eine „nachhaltige“ Zusammenarbeit mit Ihnen freuen. Die Fotos folgen wie versprochen per Mail in den nächsten Tagen.

      Herzliche Grüße

      Stefanie Bauerdick und Uwe Hüttemann

  16. Maria

    Viele Kinder in Peru brauchen tatsächlich dringend Hilfe. Ich und meine Familie wissen das, denn auch unser Sohn hatte dort an Unter- und Mangelernährung gelitten. Ich freue mich, eure gute Initiative von Frankreich aus unterstützen zu können.
    Danke !

  17. Erika

    Super! So wird der Internetnutzer ( Klicker ) selber zum Mitarbeiter eures Projektes – und das bis zum Projektende am 9. Januar 2015.
    Ich freue mich, wenn viel Geld für die Kinder in Peru zusammenkommt.

  18. Heike

    Euer Projekt motiviert!
    Gebt eure positiven Erfahrungen bitte schnellstens weiter an Grundschulen und Kindergärten. So wird dieses Projekt mit den jüngeren Kindern wachsen und sich weiterentwickeln. Gesunde Ernährung und Bewegung gehören zusammen. Damit kann man gar nicht früh genug beginnen!

  19. Sabine

    Liebe Steffi & liebes „Eat Move Smile – live your body“-Team,
    EIN GANZ GROSSES LOB FÜR DIESES WUNDERBARE NACHHALTIGE PROJEKT!
    Ich habe es zunächst als Freundin von Dir – Steffi – fast von Anfang an verfolgt und sehr gerne unterstützt und im weiteren Verlauf auch anderen begeistert von diesem inspirierenden Projekt erzählt… Macht weiter so – ich drücke Euch ganz fest die Daumen! :-)) Ihr gebt ein tolles Beispiel für ein nachhaltiges fächerübergreifendes Schülerprojekt, das ja bereits jetzt sowohl Euer eigenes sowie das von vielen anderen positiv verändert habt! TOLL! :-)) Ich werde Euer Projekt sehr gerne weiter verfolgen und unterstützen!

  20. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
    Ihr habt ein tolles nachahmenswertes NACHHALTIGES PROJEKT auf die Beine gestellt! Auf dem Weg dahin hat sich Euer eigenes Verhalten in positiver Weise verändert und Ihr habt damit bereits jetzt viele andere inspiriert, ihr eigenes Verhalten zu überdenken… :-)) – das ist auch ganz im Sinne des YOGA!
    NACHHALTIGKEIT liegt auch uns am Herzen – und das hat aus unserer Sicht auch viel mit dem eigenen Umgang mit Körper und Geist sowie mit dem Umgang mit anderen zu tun… Beides integriert Ihr in Euer tolles Projekt „Eat Move Smile – live your body“. Vielleicht möchtet Ihr Euer Projekt noch um die Ebene der ACHTSAMKEIT, die für uns auch sehr viel mit NACHHALTIGKEIT zu tun hat, ergänzen – wir hätten da schon einige Ideen, wie Ihr YOGA, ACHTSAMKEIT, MEDITATION & ENTSPANNUNG mit in Euer Projekt integrieren könntet… Bei Interesse könnt Ihr uns – GERNE! – in Paderborn in unserer YOGASCHULE „ruheraum Paderborn“ besuchen oder wir kommen zu Euch in die Schule und schauen gemeinsam, was für Euch SINN macht!
    Und jetzt drücken wir Euch die Daumen für die Endphase des Wettbewerbs!
    Sabine Voß & das ruheraum-Team.

    PS Wir haben auf unserer Facebookseite http://www.facebook.com/ruheraumpaderborn auf Euren Facebook-Post vom INI Berufskolleg (Lippstadt) zu „Die Bundeskanzlerin klickt mit!“ verlinkt – so werden noch viele andere – auch Yoginis & Yogis – von Eurem Projekt inspiriert! :-))

    1. Uwe Hüttemann

      Wir kommen gerne auf das Angebot zurück, haben alles mit der Schulleitung abgeklärt und melden uns wegen einer Terminabsprache.

  21. Christiane

    Ich in durch Sabine auf dieses Projekt hingewiesen worden und ich muss sagen, das ist absolut SPITZE! Eine ganz tolle Aktion mit der viel erreicht werden kann und sicher auch erreicht wird. Ich habe regelmäßig hier „geklickt“ (und tue es noch 😉 ) , weil das ein förderungswürdiges nachhaltiges Projekt ist :-)) WEITER SO!!!

  22. Gabriel

    An für sich eine schöne Idee. „Knackiger“ Slogan. Weiter so! Aber: das Layout der Seite und die Qualität der Bilder sind noch keine Augenweide. Außerdem haben sich da auch ein paar Rechtschreibfehler eingeschlichen. Die Werbung von „Burger King“ etc. macht mich derzeit noch mehr an.
    Noch eine Frage: ist die englische Version in Swan Hill (Australien) auch auf eure Initiative entstanden?

  23. Eine beeindruckende Leistung!!! Große Anerkennung für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte. Weiter so und auf dass dieser „Geist“ Kreise zieht, insbesondere bei den Beteiligten, die als Multiplikatoren ins (Berufs-)Leben gehen.
    Dr. Anke Oepping vom Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit der Universität Paderborn

  24. Nicole Fritsche

    Ein großes Lob für dieses tolle und nachhaltige Projekt, eine wirklich sehr gute Sache, die ihr euch überlegt habt!
    Ich drücke euch für den Endspurt des Projektes die Daumen und werde bis dahin fleißig weiterklicken 🙂
    Meine Kollegen finden eure Idee ebenfalls gut und haben ebenfalls alle fleißig geklickt 😉

    Nicole Fritsche
    (Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit der Uni Paderborn)

  25. EAT MOVE SMILE - Team

    Wir danken allen für die tatkräftige Unterstützung durch Klicks, die vielen tollen Kommentare und die Verbreitung unseres Links. Vor allem das tolle Engagement unserer Freunde und Bekannten und des gesamten „INIversums“ hat uns begeistert und motiviert. Wir hätten nie für möglich gehalten, dass sich unser Projekt weltweit verbreitet.
    Der Wettbewerb endet am 9.1., aber unser Projekt geht weiter.
    Wir hoffen, dass auch Sie/ihr Positives (und Nachhaltiges) aus dem Projekt mitnehmt!

  26. Christiane Tiemann

    2015 – das Jahr ist jung und euer Projekt eindeutig auf der Zielgeraden!
    Eine tolle Idee mit professioneller Umsetzung! Das Projekt selbst wird seine Spuren hinterlassen – da bin ich mir ganz sicher.
    Es kommt soviel Initiative, Kraft, Spass, Teamgeist und Durchhaltevermögen rüber – Hut ab!

    Viele Grüße
    Christiane Tiemann
    [Kunstpädagogin ღ am INI-Berufskolleg und der Gesamtschule Bad Sassendorf]

Einen Kommentar hinterlassen

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close