1>5 – Viel ist nicht genug.

1>5 – Viel ist nicht genug.

Jetzt unterstützen!

Unterstützen Sie das Projekt mit einem Klick auf “Gefällt mir”. Gleichzeitig schalten Sie einen Euro für ein gemeinnütziges Hilfsprojekt frei.

15745
Dankeschön!

Beschreibung

Grundidee hinter “1>5“ – Viel ist nicht genug
Wir möchten zeigen, dass man trotz ausreichendem Essen unter Mangelernährung leiden kann. Unseren Schwerpunkt möchten wir auf die Ernährung von Schülern legen, darum bewerten wir diese mit der Notenskala, die aus der Schule bekannt ist. Eine sehr gute Ernährung (1) ist mehr wert als eine mangelhafte Ernährung (5).Warum das so ist, und wie man den Weg zur sehr guten Ernährung schafft zeigen wir bei 1>5.

1.Der Hashtag
Unter dem Hashtag haben alle Menschen die Möglichkeit sich durch das Posten eines Fotos (abgebildet soll eine gesunde Mahlzeit bzw. ein gesunder Snack sein) an der Aktion zu beteiligen. Durch den Hashtag soll auf die Aktion aufmerksam gemacht werden. Sponsoren beteiligen sich an dem Projekt, indem sie für jedes gepostete Bild an eine Organisation, die sich für gesunde Ernährung in Deutschland einsetzt, spenden.

2.Video
Das Video soll motivieren und Gründe nennen, warum es wichtig ist eine gesunde Ernährung einzuhalten. Sie soll sowohl Gefahren darstellen als auch positive Aspekte verdeutlichen, die für eine gute Ernährung sprechen.

3.Aktionsnachmittag
Der Aktionsnachmittag, soll den Kindern zeigen, wie eine gesunde Ernährung aussieht, und wie diese praktisch umsetzbar ist.
Ideen für Spiele & Workshops
– Wieviel Zucker ist wo drin?
– Kochen – gesunde Rezepte
– Ernährungspyramide


Ziele

1. Bewusstsein für Mangelernährung wecken (Hashtag)
2. Motivation und Gründe für die Umstellung der Ernährung verdeutlichen (Video)
3. Ideale Ernährung vermitteln (Aktionsnachmittag o.Ä.)


Geplantes Medium

Soziale Netzwerke (Facebook-Seite; Hashtag)


Schüler

Hannah, Marlene, Victoria, Natascha, Johanna, Daniel, Paulina, Madleine, Pauline

 

FoodFighters

Gruppengröße: 9
Schule: Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg
Klasse: E2H


Video zum Beitrag


Lehrkraft

Lisa Otto


Weitere Schülerprojekte


Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen